Lasberg

Gemüse vom Gruberhof

Vielfalt, Gesundheit und Umweltschutz haben für Sabine Pötscher oberste Priorität. Auf kleiner Fläche baut sie in Lasberg Bio-Gemüse nach dem Market-Gardening-Prinzip an.

Vielfalt hat die höchste Priorität.

Sabine Pötscher

„Mich zieht’s einfach nach draußen, ich will nicht drinnen arbeiten“, sagt Sabine Pötscher, die eigentlich ausgebildete Ergotherapeutin ist. Der Hof ihrer Schwiegereltern inspirierte sie dazu, selbst Landwirtschaft zu betreiben. Nach einer Ausbildung im Market-Gardening – das ist biointensiver Gemüseanbau mit viel Handarbeit – pachtet sie 2000 Quadratmeter Fläche am Hof ihres Schwiegervaters in Lasberg in Oberösterreich: „Wenn man es nicht probiert, weiß man halt auch nicht, ob’s funktioniert.“

Auf der kleinen Fläche baut sie rund 50 verschiedene Kulturen und über 100 Sorten an: „Vielfalt hat die höchste Priorität.“ Die große Diversität macht es möglich, dass der Boden trotz der Intensität nicht überbeansprucht wird. Zusätzlich stärkt Sabine den Boden mit Kompost von einem benachbarten Bio-Bauern: „Wenn du einen g’sunden Boden hast, ein g’sundes Pflanzerl, dann bist du selber auch g’sund. Das ist mir das Allerwichtigste, dass ich g’sund bin. Und das Größte ist, dass man halt auch was zum Umweltschutz beitragen kann.“  

Den Großteil ihrer Jungpflanzen sät sie selbst aus: Salat, Spinat, Radieschen, Kräuter, Lauch, Fenchel, Mangold, Rote Rüben und vieles mehr. Nur die Fruchtgemüse-Pflanzen holt sie sich von einer Bio-Gärtnerei aus der Region. Ab Mai kommen ihre rund 50 Kistl-Kund*innen wöchentlich auf den Hof und holen sich ihren Ernteanteil ab. Mit dem Abo sichern sie Sabine auch gegen den Ausfall einzelner Gemüsesorten ab. Im Gegenzug dürfen sie sich über Raritäten und alte Sorten freuen, die so den Weg auf ihren Tisch finden. Und auch über Neues – wie den oberösterreichischen Ingwer, mit dem Sabine seit Kurzem experimentiert.

Danke an die Sparkasse Oberösterreich, die dieses Produzent*innen-Porträt ermöglicht hat.

Auf einen Blick:

Produzent*in

Gemüse vom Gruberhof