Arche des Geschmacks

Blauer Portugieser

Seit mehr als 250 Jahren wird der Blaue Portugieser in Österreich angebaut. Mittlerweile gibt es nur mehr wenige Winzer*innen, die diese “Diva im Weingarten” pflegen.

Im Retzer Land und im Pulkautal gedeiht der Blaue Portugieser besonders gut, denn hier treffen klimatische Verhältnisse und jahrhundertalte Erfahrung aufeinander. Der rote Retzer Stadtwein ist deshalb traditionell ein Blauer Portugieser. Doch der Blaue Portugieser ist traditionell und trendy zugleich: Immer mehr Weintrinker*innen wollen leichtere Rotweine, mit samtigen Tanninen, bei denen der Fokus auf Spaß und Entspannung liegt und von denen man gerne mehr als ein Glas trinkt. Auch legen sie Wert auf das Besondere, das Regionale. Statt weltweiter Gleichschaltung und „internationaler Stilistik“ sind jetzt typische, authochtone Rebsorten gefragt. Der Blaue Portugieser des Retzer Landes und Pulkautals beanwortet genau diese Nachfrage.

Ein typischer, mit Sorgfalt vinifizierter Blauer Portugieser hat blumige Aromen nach Himbeeren, schwarzen Ribisel, Schlehe, Veilchen, samtige Tannine und eine frische Struktur. Man genießt ihn am besten leicht gekühlt (12 bis 16 Grad sind ideal). Zudem ist der Blaue Portugieser ein wunderbarer Speisenbegleiter zu Reisfleisch, gefüllten Paprika, Pasta mit Tomatensauce, Lasagne, Gemüseauflauf, Sommersalaten, Kaninchen, aber auch Hartwürsten.

Auf einen Blick:

Arche des Geschmacks

Blauer Portugieser

Anna Schoefmann
2054 Haugsdorf
Kellerstraße 17