Blog, 25.08.2022

Pinto-Bohnen-Eintopf mit Thymian, Fenchelgrün und Sauerteigbrot

Die Sortenvielfalt von Bohnen in ihren verschiedenen Farben, Formen und Sorten zeigt sich in Rosas Genusswelt von Estyria, die alle biologisch angebaut werden. Im Mittelpunkt dieses Gerichts von Babs Zobl stehen die Bio Pinto-Bohnen, die auch unter dem Namen Wachtelbohnen bekannt sind.

Zutaten für 4 Personen:

 

Für die Gemüsesuppe:

  • 2 Zwiebeln, weiß
  • 2 Karotten
  • ¾ Knollensellerie
  • 2 Petersilwurzeln
  • 10 Pfefferkörner
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 l Wasser
  • 1/4 l Weißwein
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz

Für die Bohnen:

  • 600 g Pinto-Bohnen von Estyria, eingeweicht
  • Gemüsesuppe
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 2 Knoblauchzehen
  • Prise Salz
  • Olivenöl nach Bedarf

AUSSERDEM:

  • 4 Scheiben Sauerteigbrot
  • Thymianblätter
  • Fenchelgrün

Zubereitung:

  1. Die Pinto-Bohnen über Nacht einweichen, das übrige Wasser abgießen und die Bohnen bereitstellen.
  2. Für die klassische Gemüsesuppe wird das Gemüse gewaschen und grob geschnitten. Die halbierten weißen Zwiebeln samt Schale im Suppentopf ohne Fett 2-3 Minuten bräunen lassen und anschließend mit Wein und Wasser ablöschen. Karotten, Petersilwurzel, Knollensellerie, Knoblauchzehen, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Salz und frische Petersilie beigeben und ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Zum Schluss abschmecken und die Suppe mit einem Sieb abseihen.
  3. Nun kommen die Pinto-Bohnen gemeinsam mit der frisch gekochten Gemüsesuppe, den Knoblauchzehen, dem frischen Thymian, den halbierten Zitronenhälften sowie einer Prise Salz in einen Suppentopf. Dann wird so viel Olivenöl zugegeben, bis die Oberfläche davon bedeckt ist.
  4. Die Bohnen köcheln nun bei niedriger Hitze ca. 75 Minuten, wobei jede halbe Stunde einmal sanft umgerührt werden sollte. Wichtig ist auch, dass die Bohnen nicht zu stark kochen, damit sie ihre Form behalten, ganz bleiben und nicht zerfallen. Am Schluss sollen die Pinto-Bohnen im Inneren eine cremig weiche Konsistenz haben.
  5. Die Pinto-Bohnen werden nun jeweils mit etwas Suppe in einer Schüssel angerichtet und mit frischem Sauerteigbrot, Fenchelgrün und Thymian serviert.

zurück zur Übersicht